Ab i Teig!

Mademoiselle tuet nech vo de zwöi neue Lieblingsgricht usm Nooch brichte: Gyoza, die bratene japanische Teigtäschli mit Gmües gfüut u Ponzu-Sauce derzue, und d’My Song plant-based Springrolls, prächtigi Früheligsroue gfüut mit planted.pulled, derzue gits Wokgemüse (Broccoli, Wasserspinet, Rettich u Edamame) u es grossartig chüschtigs Sösseli. Nid verpasse!

Süess-Suur im Härze

Das Nooch hat u Gas gegeben und einiges an neuen Köstlichkeiten auf die Karte gesetzt – Mademoiselle freuts! Auf der Karte is no gäng alles wunderbar deklariert, mit Dessert is noch immer irgendwie nüt.Zur Auswahl stehen als Vorspeis gedämpfter Pak Choi, Edamame – auch in einer Deluxe-Version als Tempura mit Süsshärdöpfelisticks und Chipotle-Mayo-Dip – , ein Miso-Süppli … Read more

Dise oder jene?

Bei The Butcher hat sich einiges getan, inzwischen sind paar vegane Burger mehr zu haben. Auf der Karte ist nach wie vor nicht ganz alles deklariert – die Allergenkarte hilft weiter. Den Burger bestellt Mademoiselle jeweils mit einer gäbigen Portion Pommes. Die sind nämlech guet. Neu sind – nebst dem altbekannten Falafel Burger – der Pulled Jackfruit … Read more

sider schigg deklariert

Das Frollein warn Weilchen net im Nooch und es hat sich sider was getan: es is alles hübsch deklariert! Schsuper! Nich so dolle is, des die Makis mit Rettich und Kürbis vor Jahren auf mündliche Nachfrage als vegan angegeben wurden, es aber gemäss Karte nu doch net sind – schiins wegen der Marinade. Nun denn, lieber … Read more