Blätterteig-Gschichten

Im Spettacolo habens nu neu es Gipfeli mit Gumpfi drinne, Schwarzes süsses Gipfeli, es Mehrchorngipfeli und Würstel im Teig. Grossartig, denn das Frollein mag so Blätterteigzeugs unheimlich gerne. Eine ordentliche Mahlzeit fern des Gemüses hat für meinereiner erst son Würsteldingens und als Dässärt ein Gumpfi-Gipfeli ergeben. Das Würstel im Teig ist einfach gehalten: Wurst (dat Räucherli … Read more

Klassisch Pizza und so

Das Molino ist mit Filialen von Bern über Basel, Freiburg bis Zermatt oder Züri undsowiterundsofort vertreten. Es is alles hübsch hübsch auf der Karte deklariert: Salätli, Pasta, Ofe-Gmües, Bruschette, Foccacia, Süppli, Pasta und Pizza. Mademoiselle pflegt jeweils eine Pizza mit Gmües (nid vergässe ohne Käse zu bestellen, ausser die Marinara) und es Salätli zu wählen. Gäbige Geschicht, … Read more

Meeresbrise

Im Tibits is Seeluft angesagt. Net mit schuppigen Gschichten, sondern mit Algen. Dat Sändwitsch “Save the Tuna” hat sich in des Fräuleins Herzen gekrault. Und des trotz Stangensellerie, des Fräuleins Kryptonit. Auf Basis von Kichererbsen und Tofu tummelt sich das Mousse mit besagtem Stangensellerie, viel viel Mayo (Mayo kann alles), Salätli und Tomate zwischen luftigem Brot. Willste lieber säuber … Read more

King Kebab

Wer hat das bitz veränderte Schätzeli aus dem Hause Tibits schon liebevoll verdrückt? Na, wie isses? Des Frolleins Ansicht nach ist die Idee, das Kebab Sandwich zu veganisieren, eine der Besten seit ever. Nebst dem Vegan Tuesday (allet vegan immer am Dienstach). Das Brot ist klasse knusprig luftig wie immer, dat Mitgemüse schmackhaft saftig. Die Hauptsache übergossen mit … Read more

Alles neu macht der Mai. Oder so.

Dat neue vegane Herzchen des Cupcake Affair heisst VeganLoveStory (schde kreativ!) und is im Mai jeweils Dienstag zu haben. Die kleine Sünde besteht aus Garamell und Öpfumues und Schoggi. Des Garamell dürft gerne bissel aufdringlicher sein. Dat Öpfumues im Kern gibt ne herzhaft fruchtige und saftige Note. Eine unterstützendere Würzung hätte des Frolleins Gaumen entzückt. Zum … Read more