Immer wieder gärn!

Das Sous le Pont, genannt Souli, dürfte inzwischen fast allen Interessierten ein Begriff sein – dort finden jeweils die allmonatlichen veganen Stammtische statt. Hübsch in meinereiner zweitem Wohnzimmer, der Reithalle, eingebettet findet sich immer was Veganes. Meinereiner nimmt meist den Falafel-Teller oder das Menu III. Wenns schnell gehen muss habens die besten währschaften Sändwitsch ever … Read more

Griesschöpfli

Marcel‘s Marcili, weisch no? Als Mademoiselle dieses Jahr schon ma da war, versprach Marcel ein Dessert anzubieten – done! Aber ganz brav von vorne, nich dass da wat durcheinander gerät – meinereiner will Euch nix vorenthalten… Auf der bestens deklarierten Karte ist ein zu geiler Blattsalat als Vorspeis angeboten. Viele verschiedene Blattsalate und klasse Sösschen … Read more

Indien im Monbijou

Das Fräulein war hüt umen mal unangemeldet zMittagen. Im Namaste India. Eigentlich ham die Mittags-Buffet, auf Voranmeldung machens eventuell das Vegi-Menu in vegan, meinereiner empfiehlt Karte. Take-wawy is möglich. Die vegi-Karte is reichhaltig und die Bedienung sehr hilfsbereit und zuvorkommend (wenn auch mitunter bitzeli gmüetlech was Schnelligkeit betrifft). Nachdem “vegan” nich verstanden wurd und ich … Read more

Zürigschnätzlets

Was uns Berner die Brass, ist dem Zürcher das Café Zähringer. I like, uneingeschränkt. Auch wenn mein Zürigschnätzlets nich so der Börner war (Seitan bitzeli sehr massige Konsistenz, Gemüse kalt, Pasta ungesalzen). Dafür gabs als “Tschuldigung” ein zu geiler Dattelstreuselkuchen. Und die ham jeden Tag ein veganes Menü. Und die Bedienung is süpär-sympa. Mademoiselle geht … Read more

Ab is Ämmitau

Heut durfte das Fröllein an einem Wörkschöp im schönen Ämmitau auf der Moosegg teilnehmen. Es gab zum zNüni nix für sie – fägässä öppe. Zum zMittag gabs u lecker Brötli (ufbachä) zum Salat (das Fröllein hat wegen i-mah-hüt-nid-stürme nich gefragt, öb denn der Essig auch vegan sei), dann mit Reis und Gemüse gefüllte Peperoni auf … Read more