Wük nid

Ums vorneweg zu nehmen: Mademoiselle hat mit dem Gurten Schluss gemacht. Definitiv. Das Fräulein hat denen nochma im Rahmen eines Essens in grösserer Gesellschaft eine Chance gegeben (des Fräuleins erster Besuch war voller guter Wille aber nöd so prickelnd). Bei der Reservation wurde der Organisatorin zugesagt, dass das Fräulein – nebst Teilen des gebuchten Buffets, die eh vegan … Read more

Einmal China und lieber net zurück

Des Fräulein hat sich auf Neuland abschleppen lassen. Ins Lozärnische, nach Hochdorf. Da fährtn Zug hin. Und e Bus. Mademoiselle hat sich ins Chinareschti Jialu bitten lassen. Da kann auch übernachtet werden, die hamn auch rächt schigge Zimmer. Der Empfang is herzlich. Das Äteriör strahlt Ruhe aus, weit und breit kein unnützer Dekoschischi. Mademoiselle darf … Read more

Fruchtig

Bulgursalat is angesagt im Kapitel – er is auf der aktuellen Karte zu haben, vegan bestellen und zur Sicherheit entsprechend reserviern. Das Salätli wird lauwarm serviert, was bei sommerlichen Temperaturen eh viu besser isch für den Kreislauf – gemäss der Wüssenschaft uf au Fäu. Im Salätli tummeln sich Gemüsewürfel sowie Mango und Papaya in ebensolchem … Read more