You rock. Punkt.

Update: das Elle’n’Belle schliesst im Mai 2018 seine Tore. Gibbet nen bessren Start inne Urlaub als anständig was zwischn de Kiemen? Meinereiner kugelt grad zufrieden gen nach Haus. Vom zNacht bei Elle’n’Belle, im x-tra in Tsüri. Die Einrichtung is hübsch hübsch gmüetlech handverlesen mit Herz, des Frollein is bissel verliebt und konnt net hören zu … Read moreYou rock. Punkt.

feins Müesli

Update: Das &Söhne gibts inzwischen nicht mehr. Mademoiselle musst wieder mal in die Länggasse ins &Söhne pilgern. Da is alles auf der Karte hübsch deklariert und die Auswahl an veganen Speisen is einwandfrei. Am Mittag ist meist zmingscht ein Gericht vegan. Des Frollein sichtet regelmässig die Küchenmenschen am Bärner Märit, was auf den Tellern deutlich zu … Read morefeins Müesli

u fescht grüen

Stellt Euch ma vor, Mademoiselle hats endlich bis fasch nach hinten in den Bahnhof Bern geschafft! Des Greens und deren Bio-Takeaway-Angebot is zwischen Gleis 8 und 9 zu finden. Somit is meinereiner vegane Tour durch den Bahnhof in Sachen Sändwitsch beendet. Das Rüebli-Räuchertofu-Sändwitsch mit würzigem Sösseli is fein und definitiv des gsündeste der Bahnhofsändwitschiis. Dazu … Read moreu fescht grüen

Lou Vega, das Erste

Vor knapp eineinhalb Jahren trat das Frollein in das damals kürzlich eröffnete Cupcake Affair am Buebebärgplatz und fragte schüüch nach veganen Cupcakes. Niet, sicher nid, ke Vernaschendi vorhande. Des Fräuleins Herzelein regte sich entsprechend freudig als die Erhältlichkeit und per Gsichtsbüechli der Name des ersten veganen Tröimlis feststanden: Lou Vega, Schoggi mit Schoggi. Noch am … Read moreLou Vega, das Erste