E ganzi Bäckerei vou

Gipfeli gits, Lougegipfeli ou. Mandugipfu, Nussgipfu, Schoggigipfeli, Carac i verschidne Variatione, Cremeschnitte, Spitzmönsche, Berliner, Vanillecornets, Schnägge, Nidlechueche oder Linzertörtli gits. Sändwitsch, wie zum bispiu ds Pastrami-Sändwitsch, Börek mit Hack, Börek mit Spinet, Quiche, Salät oder «Schinke»gipfeli berchunnsch. Verschideni Brot, ds Suurteigbrot isch Dir as Härz zlege. Jäh wo de? Des und immer wieder Neues kannste in der BakeryBakery von Outlawz in Bern im Breitsch haben, zu finden sind die Versuchungen öppe auch im Pop-up von Kebabo (lueg da) in der Stadt oder im LoLa. Vilech magst aber lieber direkt hingehn, derzue es feins Käfeli von Drip Roasters oder einen Chai-Latte trinken und gmüetlech höckle derwile. Die hamn übrigens auch am Sonntag offen. Wenn läng gnue hocke blibsch, kannst da auch grad von Dsischtig bis Fritig zMittag (am Fritig gits Pizza), Mittwoch bis Samstag zNacht (meh hie) und am Samschti Mittag Bröntsch ässe bei Lil Radish. Alles alles is vegan.

Mademoiselle hat das Härzeli ans Sauerteigbrot (chasch e ganzi Mauzit ersetze dermit, ke Sach), das Lougegipfeli und die Berliner verloren. Ds geilschte is aber das «Schinke»gipfeli mit der allerallerbesten chüschtigen und cremigen Füllung aus Tofu.

Leave a Comment