Kebab zum zweiten

An diesem Tag hatte das Fräulein rächt Grindweh und wünschte sich, dass Kebabo (Outlawz) für die Dürüm und Kebab einen Lieferservice anbieten würde. Ohni Scheiss, paar Minuten später verkündete des Fräuleins Lieblingsliferdienscht Schnellerteller genau des an. Tja – da gabs nix mehr zu überlegen! Aufm Föteli schaut der Kebab halt nödso schigg aus, das haben gelieferte entsprechende Exemplare einfach so an sich. Die Hauptsache is ja eh der Geschmack, nöd wahr.

Zur Auswahl stehen Dürüm mit Fladenbrot und Kebab mit Sauerteigtasche (von der BakeryBakery), jeweils gefüllt mit Seitan, Salat, Rüebli, Rotkohl und dazu Cream Sauce, Cocktailsösseli, BBQ-Sösseli oder Chili-Limetten-Mayo. Bestellbar sind entweder ein oder zwei Sösseli. Das crunchy Topping waren wohl die Chrüttli obe druf.

Mademoiselle entschied sich für Kebab mit BBQ und Cream, durfte aber auch in einen Dürüm mit BBQ und Cocktailsösseli reinbeissen. Die Schose kam erstaunlich heiss an, was grundsätzlich grossartig is, leider aber zum Leidwesen des Salates und des Toppings, welche es grad mau mitgegart hatte. Rüebli und Rotchrut kamen iisi damit zschlag. Die Sauerteigtasche is grossartig kunsprig und chüschtig, die Sösseli sehr fein! Der guet gewürzte Seitan dürfte gerne gäbig mehr angebraten sein. Mademoiselle würde sich grundsätzlich weniger Seitan wünschen, dafür unbedingt meh Gmües wie Tomate, Zibeli und vielleicht Gurke. Den Kebab der Anfangszeiten fand das Frollein faufäu diesbezüglich befriedigender (schau hier).

Leave a Comment