Börger-Sommer

Börger-Sommer

Das Kapitel hat den Börger-Sommer eingeläutet! Sechs Wochen lang gibbet Börger satt und zwar jewile Mittwuch- bis Samschtigabe ab 17.00 Uhr und an weiteren WM-Schutti-Daten. Das Frollein wollt ja scho letscht Jahr hin, aber immer wenn Zeit da war, war usbuechet. Tut auso früezitig reserviere. Auf der Terrasse warten hübsche Sound und härzleche Service auf Dich! Um nid scho wieder aues zverpasse is des Frollein grad am Eröffnigstag häreghöselet.

Als Apero-Schnouserli gäbs no Olive-Hummus mit Foccacia. Mademoiselle stürzte sich aber lieber grad auf die Hauptsach: Der Burger besteht aus einem wunderbar chnüschperlig-fluffigen Brötli – erinnert bitz an Ciabatta -, grossartig gebratenem hausgemachten Seitan mit schiggem Biss, woohoo Curry-Mayo, geilem Tomaten-Chutney, Fenchel-Pickles, gröschteti Zibeli sowie frischem Salat und Radiesli. Da geht was! Und nöd nur für vegane Wesen, auch meinereiner liebe Begleitung hat die rein vegane Variante gewählt und war sowas von überzeugt von.

Zum Börger kannste fetti Pömmes, Süesshärdöpfu-Pömmes oder es Salätli ha. Das Salätli hat mit paar Tomätli, chli Radisli, paar Chörnli und einem prächtig samtig-chüschtigen Sösseli alles was des Herz begehren tut. Mademoiselle hat sich für die Süesshärdöpfu-Pömmes entschieden und war positiv überrascht: fein Gewürzt, bitz flexibel wie gäng, aber wunderprächtig kross dabei – nöd so Labberschischi wies de mängisch git, nid wahr. Obenuse sind die Sösseli – übrigens ou aui säuberbäschelet – derzue: das Tomatige bitz links liegen lassend is des Frollein ganz vernarrt in die Curry-Mayo.

Es Dessärt kannste im La Chouette grad näbe dranne in Form einer Crêpe holen gehn und an Deinem Terrassen-Tischli gniesse. Falls Du noch das Tanzbein schwingen magst, kriegste zum Börger dazu den Clubstempel für die gleich nach Deinem zNacht startende Clubnacht. Los, hingehn! Das wird auch meinereiner nochmal tun.

Leave a Comment